Facebook Fanpage YouTube Channel Instagram Channel

AGB

ANMELDUNG FÜR BEFRISTETE KURSE:
Die Anmeldung (auch Internetanmeldung ohne Unterschrift) zu den Kursen ist verbindlich, verpflichten zur vollständigen Zahlung des Kurshonorars und berechtigt zum Besuch des gesamten Kurses. Bei Minderjährigen sind die Erziehungs- berechtigten zahlungspflichtig. Singles zahlen aufgrund des Organisationsaufwands pro gebuchten Kurs über drei oder vier Wochen einen Aufpreis von 5,- €, bzw. 9,- € bei einem gebuchten Kurs über acht Wochen. Die Tanzschule verpflichtet sich, bei rechtzeitiger und schriftlich vollständig ausgefüllter Anmeldung den gewünschten Platz zu reservieren. Bei Zahlung per Überweisung oder in bar ist die gesamte Gebühr bis zur ersten Unterrichtsstunde fällig. Mündliche Absprachen gelten als nicht vereinbart und haben auf das Vertragsverhältnis keinen Einfluss. Mitarbeiter der Tanzschule können auf die Schriftform nicht verzichten und sind nicht ermächtigt, vertragsrelevante Erklärungen abzugeben oder in Empfang zu nehmen. Abweichende Regelungen (Kulanz), auch von der ausgewiesenen Kursgebühr, sind möglich, bedürfen aber der Zustimmung der Tanzschulleitung.

ANMELDUNG UND UNTERRICHTSZEITEN FÜR FORTLAUFENDE KURSE:
Die Anmeldung (auch Internetanmeldung ohne Unterschrift) zu den Kursen ist verbindlich, verpflichten zur vollständigen Zahlung des Kurshonorars und berechtigt zum Besuch des gesamten Kurses. Bei Minderjährigen sind die Erziehungs- berechtigten zahlungspflichtig. Die Honorare bei fortlaufenden Kursen werden monatlich inerhalb der ersten Woche im Monat per SEPA-Lastschrift eingezogen. Alle monatlichen Honorare bei fortlaufenden Kursen entsprechen 1/12 Rate eines Jahreshonorars und werden deshalb auch in den Ferien einbehalten.
Mündliche Absprachen gelten als nicht vereinbart und haben auf das Vertragsverhältnis keinen Einfluss. Mitarbeiter der Tanzschule können auf die Schriftform nicht verzichten und sind nicht ermächtigt, vertragsrelevante Erklärungen abzugeben oder in Empfang zu nehmen. Abweichende Regelungen (Kulanz), auch von der ausgewiesenen Kursgebühr, sind möglich, bedürfen aber der Zustimmung der Tanzschulleitung.
Der Unterricht für fortlaufende Kurse findet an 36 Wochen im Jahr statt. Während der Schulferien und an gesetzlichen Feier- tagen findet grundsätzlich kein Unterricht statt. Nach den Oster-, Sommer-, Herbst- und Weihnachtsferien beginnt der Unterricht mit dem jeweiligen Schulanfang. Voraussetzungen für einen ordentlich geleisteten Unterricht bei allen Kursen gelten auch dann als erfüllt, wenn der Tanzlehrer oder Saal gewechselt werden muss oder ein Zusammenlegen von Kursen seitens der Tanzschule erfolgt. Die Tanzschule behält sich vor, Kurse zu verlegen oder abzubrechen, wenn die Mindestteilnehmerzahl unterschritten wird oder ein anderer wichtiger Grund vorliegt. In diesem Fall erfolgt eine Rückzahlung der Kurs-Restgebühr. Sollte sich bei der Zusammenführung von Kursen Unterrichtstag- oder Zeitverschiebung ergeben, wird ein Sonderkündigungsrecht von drei Wochen zum Monatsende gewährt. Bei einer Änderung der Honorare oder Unterrichtseinheiten für fortlaufende Kurse wird der Vertrag automatisch verlängert, wenn die Teilnahme nicht drei Wochen nach schriftlicher Mitteilung gekündigt wird.

MAHNUNG/ RÜCKLASTSCHRIFTKOSTEN:
Bei Verzug aller Honorare kann die Tanzschule Mahnungen verschicken. Die Vergütung für Lohn- und Materialeinsatz beträgt pro Mahnung 5,00 €. Sollte eine Lastschrift nicht eingelöst werden, so werden die vom Bankinstitut erhobenen Gebühren zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr seitens der Tanzschule in Höhe von 5,00 € berechnet.

TEILNAHME AM UNTERRICHT NICHT MÖGLICH/ AUSFALL DES UNTERRICHTS:
Ein Fernbleiben vom Unterricht – auch ein entschuldigtes – führt nicht zur Minderung des Honorars. Verantwortet die Tanzschule den Ausfall einzelner Unterrichtseinheiten, werden selbstverständlich Ersatzstunden angeboten.

KÜNDIGUNGSFRISTEN FÜR FORTLAUFENDE KURSE:
Die Kündigung eines fortlaufenden Kurses muss zwei Monate vor dem kalendarischen Quartalsende schriftlich vorliegen, um den Vertrag zum Quartalsende zu beenden. Ist durch Krankheit dauerhaft eine weitere Teilnahme am Unterricht nicht möglich, kann bei Vorlage einer entsprechenden ärztlichen Bescheinigung das Honorar gutgeschrieben werden und zu einem späteren Zeitpunkt eingelöst werden. Das Honorar ist in diesem Fall nicht übertragbar und/oder in bar auszahlbar – die Kündigungsfrist bleibt bestehen. Die Kündigung sowie alle Mitteilungen, die das Vertragsverhältnis betreffen, bedürfen der Schriftform (aufgrund unserer Geschäftszeiten bitte keine Einschreiben mit Rückschein) und sind zu richten an: Tanzschule Paulerberg, Inhaberin Julia Paulerberg, Danziger Str.11-13, 47057 Duisburg.

STORNO FÜR BEFRISTETE KURSE:
Eine Stornierung von befristeten Kursen muss bis 10 Tage vor Kursbeginn schriftlich erfolgen und ist gegen eine Gebühr in Höhe von 25% des gesamten Honorars möglich. Als Zustelldatum gilt das Datum des Poststempels. Bei Singles bleibt der Aufpreis auch dann im vollen Umfang bestehen. Ist durch Krankheit eine Teilnahme an einem befristeten Kurs nicht möglich, kann bei Vorlage einer entsprechenden ärztlichen Bescheinigung das Kurshonorar gutgeschrieben werden und zu einem späteren Zeitpunkt eingelöst werden. In diesem Fall ist das Honorar auch auf andere Personen übertragbar.

HAFTUNG:
Die Ausübung des Tanzens bzw. die je nach gebuchtem Kurs ausgeübte Betätigung in unseren Räumen geschieht auf eigene Gefahr. Für Personen- oder Sachschäden, die nicht von der Tanzschule oder deren Mitarbeitern verursacht werden, ist jede Haftung ausgeschlossen. Des Weiteren ist Haftung auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz beschränkt.

DATENSCHUTZ:
Der Kunde erklärt sich bereit, dass die Kundendaten in der tanzschuleigenen EDV gespeichert werden. Die Daten sind vor dem Zugriff nicht berechtigter Personen geschützt und sind nur gesondert berechtigtem Tanzschulpersonal zugängig. Die Daten unterliegen dem Datenschutz und werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Kunde hat die Möglichkeit, sich die AGBs mitzunehmen und sich auf Wunsch eine Kopie des Vertrages aushändigen zu lassen.

FILM- UND FOTOAUFNAHMEN:
In der Tanzschule werden in einigen Fällen Film- und Fotoaufnahmen zu Werbezwecken getätigt. Hiermit gestattet der Teilnehmer, dass getätigte Aufnahmen später in der Öffentlichkeit ohne Namensnennung verwertet werden dürfen. Andernfalls muss der Teilnehmer die Information an den Fotografen / das Filmteam mitteilen. Geschieht dies nicht, gehen wir davon aus, dass die Verwertung honorarfrei gestattet wird und die Film- und Fotorechte in den Besitz der Tanzschule übergehen.

Stand Dezember 2013

Unsere Marken
ADTV Swinging World Zumba ADTV Kindertanzwelt Fit dank Baby dancit
Facebook Fanpage YouTube Channel Instagram Channel